Forschungskompass KA » Drittmittel » Projektbewilligung

Projektbewilligung

Die Projektbewilligung durch den Fördermittelgeber erfolgt in der Regel in Briefform. Es ist möglich, dass Ihnen die positive Entscheidung vorab via E-Mail mitgeteilt wird.

Das offizielle Bewilligungsschreiben wird oftmals sowohl an die/den Antragstellende/n als auch die Hochschulleitung gesandt. Der Fördermittelgeber wird Ihnen neben der eigentlichen Bewilligung weitere Dokumente zukommen lassen. Dies können u.a. sein:

  • Richtlinien zur Bewirtschaftung der Drittmittel,
  • Vorlagen für Verwendungsnachweise,
  • Angaben zur Öffentlichkeitsarbeit.

Bitte reichen Sie sämtliche Unterlagen des Bewilligungsschreibens an die zuständige Person in der Haushaltsabteilung weiter und behalten Sie eine Kopie für die eigenen Unterlagen. Es hat sich bewährt, vor dem Auftakttreffen mit der Drittmittelverwaltung diese Unterlagen Schritt für Schritt durchzugehen, um dann etwaige Fragen zu klären.

Personaleinstellung bei Drittmittelprojekten

Zu jedem Zeitpunkt ist die Personalabteilung in der Verwaltung über die in Ihrem Projekt geplanten Personaleinstellungen, Stellenaufstockungen und über generelle Veränderungen im Personalbereich zu informieren. Denn gerade in diesem Bereich sind laufende Änderungen von Seiten des Gesetzgebers möglich, über welche die Mitarbeitenden der Verwaltung informiert sind und Sie entsprechend beraten können. 

Beachten Sie beispielsweise, dass Personen erst dann für das Projekt arbeiten dürfen, wenn ein Arbeitsvertrag vorliegt.

Die Schaltung einer Stellenanzeige für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen-Stellen erfolgt durch die Personalabteilung. Deshalb sollten Sie sich hier in Bezug auf Kosten einer Anzeige, das passende Medium (z.B. Print- und/oder Onlineanzeige) und den zeitlichen Ablauf beraten lassen. I.d.R. besteht die Pflicht zur Ausschreibung einer Stelle.

Mit der Leitung der Personalabteilung müssen Sie Folgendes klären:

  • Dienstaufgabenbeschreibung bei Neueinstellungen (hier existiert eine Vorlage im Intranet); die Aufgabenbeschreibung ist möglichst detailliert zu formulieren (Arbeitsinhalte und deren prozentuale Verteilung).
  • Einrichtung der Einstellungskommission (Definition der Beteiligten, Einhaltung von Fristen). Hier steht Ihnen im Intranet ein Ablaufplan zum Verfahren zur Verfügung.
  • Einreichung eines Antrags auf Stellenbesetzung im Rektorat (Auch Stellenänderungen müssen vom Rektorat genehmigt werden).

Im Falle der PHs kann es gerade im Bereich der Abordnungen von Lehrkräften komplizierte Regelungen geben (insbesondere hinsichtlich der langen Vorlaufzeit für Abordnungen). Auch in diesem Fall hilft Ihnen die Personalabteilung gerne weiter!

 

Ihr Projekt wurde bewilligt? Herzlichen Glückwunsch!

Informieren Sie sich in unserer Forschungskompass-Broschüre über die nächsten Schritte.